Lagerung, Wartung und Reparatur

Die Celesta ist ein komplexes, handwerklich gefertigtes, mechanisches Musikinstrument, das vorwiegend aus dem Naturmaterial Holz gefertigt ist.

Zu feuchte Raumluft kann zu Schimmel, zum Rosten der Klangplatten und Drähte und zum Quellen des Holzes führen – trockene Luft verursacht Risse im Holz. Die ideale Luftfeuchtigkeit für Ihre Celesta sollte zwischen 45 % – 60 % liegen. Die Räumlichkeiten sollten keinen starken Temperaturschwankungen unterliegen. Wir empfehlen eine Temperatur von 18-23 Grad Celsius. Die Kontrolle beider Werte mittels eines Thermo-/Hygrometer ist ratsam.

Unsere Instrumente werden sehr solide gebaut und haben eine lange Lebensdauer, pfleglicher Umgang vorausgesetzt, die jedoch auch zum Teil von der Wartungsqualität abhängt. Abhängig von der Nutzungsintensität sollte die Celesta regelmäßig gewartet werden. Die Aufbauteile des Spielwerks und der Dämpfung werden dabei einreguliert, um optimalen Klang und optimale Spielart zu gewährleisten. Ein Celesta-Service muss durch einen fachmännischen Celesta-Techniker durchgeführt werden, dessen Qualifikation offiziell bescheinigt sein muss.

Wünschen Sie einen Service von unserer Firma bei Ihnen vor Ort, während einer Orchestertournee oder in unserer Werkstatt, melden Sie sich bitte rechtzeitig, um einen passenden Termin zu vereinbaren.

Größere Instandsetzungsarbeiten können nur in unserer Werkstatt von unseren Technikern ausgeführt werden. Falls gewünscht, organisieren wir für Sie den erforderlichen Transport (Abholung und Rücktransport des Instruments).

Regulierungs-, Wartungs- und Reparaturarbeiten sind nicht Bestandteil der Garantie.